Headerbild Jubilaeum

Zeitungsbericht zum Festjahr des Spielmannszuges

13.03.2013 21:33 von Andreas Tasche

2013 feiert der Spielmannszug sein 100 jähriges bestehen. Am 2.03.2013 wurde im Westfalenblatt ein ausführlicher Bericht gebracht.

Festkommers zum Geburtstag

Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lippspringe wird 100 Jahre alt

VON KLAUS KARENFELD

Bad Lippspringe. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr

Bad Lippspringe kann 2013 sein 100-jähriges Bestehen feiern.

Zum Auftakt des Jubiläums lädt der Verein für den 9. März zu

einem großen Festkommers in die Jahn-Turnhalle ein.

Mehr als 200 Gäste befreundeter Vereine werden dazu erwartet.

Die Geburtsstunde des Spielmannszuges schlug am 12. Januar

1913. Für den Abend dieses Sonntags hatte Kaplan Ferdinand Remmel

Die katholische Jugend des Ortes zu einem Treffen eingeladen.

Der Aufruf richtete sich speziell an junge, musikinteressierte Männer.

Wie groß das Interesse damals genau war, lässt sich heute nicht mehr sagen.

Im Gründungsprotokoll des Vereins heißt es nur knapp:

„Die Zöglinge Buch, Peters und Willeke meldeten sich zum Lernen

von Flöte undTrommel.“ Die musikalische Leitung des Spielmannszuges

wurde etwa zeitgleich Tambour-Major Josef Düsing übertragen, der dieses

Ehrenamt bis ins Jahr 1927 ausüben sollte. Mit Düsing erlebte

der Musikverein einen ersten Aufschwung. Die Zahl der Mitglieder

stieg kontinuierlich. Eines war allerdings auffällig: Viele Musiker gehörten auch

der örtlichen Feuerwehr an. Und so kam es noch in der Amtszeit

von Josef Düsing zu einer wegweisenden Entscheidung:

Der Spielmannszug trat der Bad Lippspringer Feuerwehr bei und

wurde so ihr erstes musikalisches Aushängeschild.

Die NS-Zeit brachte einschneidende Veränderungen mit sich:

Die Zeit der großen Konzerte trat mehr und mehr in den Hintergrund. Stattdessen

musste der Spielmannszug immer öfter die Aufmärsche der

Partei musikalisch begleiten. Am Ende des Zweiten Weltkrieges

stand der Verein vor einem völligen Neuanfang. Die meisten Instrumente waren zerstört

oder verloren gegangen. In dieser Situation erwies sich der TV Jahn als wirklicher Freund.

Er öffnete seinen Fundus und stellte dem Spielmannszug seineTrommeln zur Verfügung.

Die 1970er Jahre standen ganz im Zeichen der Erneuerung:

Der Spielmannszug wollte nicht länger eine reine Männerdomäne sein.

Und wenig später bereits lernten die ersten jungen Mädchen Flöte und Lyra spielen.

Heute ist der Spielmannszug der Freiwillige Feuerwehr ein wichtiger Bestandteil des Bad

Lippspringer Vereinslebens. Zu unterschiedlichen Anlässen und Terminen geben die aktuell 40

Musiker und Musikerinnen Kostproben ihres Könnens.

Dazu zählen traditionell das Frühlingsfest des Heimatvereins,

der Kreisverbandstag der Feuerwehren, die vielen Schützenfeste im Kreis Paderborn,

das örtliche Stadtfest und nicht zu vergessen der Volkstrauertag.

Auch bei der Eröffnung des Schlänger Marktes ist der Spielmannszug

ein gern gesehener Gast.

Geprobt wird jeden Freitag in der Zeit von 20 bis 22 Uhr im Bad Lippspringer Feuerwehrgerätehaus.

„Weitere interessierte Musiker sind jederzeit willkommen“, betont der heutige Tambour-

Major Andreas Tasche. Neben dem Festkommers am 9. März sind weitere Jubiläumsaktivitäten

geplant.Am8. und 9. Juni steht Bad Lippspringe ganz Zeichen des Kreisverbandstages

der Feuerwehren und eines großen Festwochenendes im Arminiuspark.

Und am 26. Oktober schließlich gibt der Spielmannszug ein Jubiläumskonzert im

Kongresshaus.

Zurück