HeaderTemplin

Festkommers zum 100 jährigen in der Jahnturnhalle

13.03.2013 21:36 von Andreas Tasche

Um 19:30 Uhr konnte der Zugführer und Tambourmayor Andreas Tasche die Gäste in der festlich geschmückten  Jahnturnhalle die Gäste des Spielmannszuges mit einem kleinen Eröffnungskonzert begrüßen. Den Gästen wurde mit kurzweiligen Glückwünschen und dem geschichtlichen Rückblick der 100 Jahre des Spielmannszuges vom Leiter der Feuerwehr Bad Lippspringe Michael Heck ein interessanter Rückblick in die Geschichte des Spielmannszuges gegeben. Zur Unterhaltung wurde die gekonnten Einlage der 3 Tenöre vom TV Jahn in die Festreden eingeschoben. Zum Abschluß bot eine extra aufgestellte Tanzgruppe aus aktiven Feuerwehrmitgliedern und Musikern des Spielmannszuges eine Einlage die sogar mit einer Zugabe erweitert wurde. Der Bericht aus dem Westfalenblatt vom 11.03.2013 beschreibt ausführlich den Verlauf des Abends 

 

„Musik, die glücklich macht“

Gelungener Auftakt zum Jubiläum des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Von Klaus Karenfeld: Bad Lippspringe. 100 Jahre und kein bisschen leise:

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lippspringe

startete mit einem Festkommers in der Jahn-Turnhalle

ins Jubiläumsjahr 2013. Und etwa 200 geladene Gästefeierten mit.

Der Veranstaltungsort war bewusst gewählt. Den Spielmannszug

verbindet eine jahrzehntelange Freundschaft mit den Sportlern des TV Jahn.

An eine besondere Begebenheit erinnerte der heutige Tambour-Major

Andreas Tasche: 1945, kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges,

stand der Musikverein vor einem existenziellen Problem.

Die meisten Instrumente waren zerstört worden oder verloren

gegangen. Der TV Jahn überlegte nicht lange, öffnete seinen Fundus

und stellte den Musikern seine Trommeln bereitwillig zur Verfügung.

Das geschah nicht ganz ohne Hintergedanken. Als Gegenleistung

verpflichtete sich der Spielmannszug, Veranstaltungen des TV Jahn

wie die alljährliche Himmelfahrtswanderung musikalisch zu umrahmen.

Der Spielmannszug ist heute ein Verein mit vielen jungenMusikern

und einer vorbildlichen Nachwuchsarbeit. Die meisten der aktuell 32

Mitglieder sind zwischen 13 und 18 Jahre alt. Nicht nur traditionelle

Märsche stehen auf dem Spielprogramm, auch moderne Schlager und die

aktuellen Top-Charts der Pop-Musik werden jeweils freitags im Probenraum

des Feuerwehrgerätehauses einstudiert. Der Festkommers in der

Jahn-Turnhalle gab auch Gelegenheit zur großen Gratulationscour.

„Das Beste an eurer Musik ist, dass sie die Menschen glücklicher

macht“, zeigte sich der Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbandes,

Hubert Halsband,überzeugt. Der Spielmannszug sei deshalb eine sehr

gute Werbung für die Feuerwehr insgesamt. Bürgermeister Andreas Bee

erinnerte in diesem Zusammenhang an die Bedeutung des Ehrenamtes:

„Der Spielmannszug leistet hier wirklich Vorbildliches, wofür ich im Namen

der Stadt Bad Lippspringe ausdrücklich Danke sagen möchte.

“ Leider werde das ehrenamtliche Engagement in der Öffentlichkeit nicht

 immer hinreichend gewürdigt und anerkannt, beklagte der Vorsitzende

des TV Jahn, Jochen Raschke. Schon Wilhelm Busch habe in einem

Gedicht spitzbübisch gewarnt: „Willst Du froh und glücklich leben,

lass kein Ehrenamt dir geben.“

Wehrführer Michael Heck nutzte den Abend zu einer kleinen

Zeitreise durch die Geschichte des Spielmannszuges und förderte dabei

einige unbekannte Details zu tage. Nur wenigen Gästen im Saal war

beispielsweise bekannt, dass es im Jahre 1960 einen großen Karnevalsumzug

in Bad Lippspringe gab. Zum Beweis präsentierte Heck ein Foto,

auf dem ein buntkostümierter Spielmannszug mit angeklebten Spitzbärten

zu sehen war. Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm

rundete den Jubiläumsabend ab. Kostproben ihres musikalisch wie

akrobatischen Könnens gaben „Die3 Tenöre“. Der Spielmannszug

selbst überzeugte mit einer perfekt einstudierten Tanzeinlage

(Choreographie Silke Hennig) zum „Feuerwehrmarsch“ des Duos Klaus &Klaus.

Der Festkommers war übrigens erst der Auftakt zu weiteren Jubiläumsaktivitäten

des Spielmannszuges: Am 8. und 9. Juni steht  Bad Lippspringe ganz Zeichen

des Kreisverbandstages der Feuerwehren und eines großen Festwochenendes

im Arminiuspark.

Zurück